logo Pg St. Kilian

2022 09 16 Sonnaufgangsfeier

 

 © Foto: Silvia Hetzer

KUNST & KULTUR – Kulturherbst des Landkreises am 2. & 3. Oktober

1 Gruppenbild

 

Aufruhr im Olymp! Vier griechische Götter, die zur Erde aufgebrochen waren, werden vermisst! Um nach dem Rechten zu sehen, entsendet Zeus eine vierhufige Zentaurin namens Prokitheus auf die Erde. Das gab ein großes Hallo mit den 55 Teilnehmer:innen aus Waldbüttelbrunn, Waldbrunn, Eisingen und Würzburg auf dem Zeltplatz in Windheim (Hafenlohrtal)! Nachdem Prokitheus das Lager in die lange vergessene griechische Mythologie einführte, machten sich alle gemeinsam auf die Suche nach den vermissten Gottheiten. Schnell entdeckten die Kinder, dass die vier Gottheiten zu Stein erstarrt im Umfeld des Zeltplatzes verteilt waren. Was da wohl geschehen ist?

Jeden Morgen befreiten die Kinder mit einem gemeinsamen Tanz, welchen Prokitheus dem Lager beigebracht hatte, einen der Götter aus der Erstarrung. Zum Dank erhielten die Kinder an diesem Tag einen Einblick in die Fähigkeiten der jeweiligen Gottheit. Mit Hephaistos, Gott des Handwerks und der Schmiedekunst, wurde getöpfert und Lorbeerkränze, mächtige Dreizacke sowie ein Puzzlerätsel zum Satz des Pythagoras gebastelt. Mit dem Meeresgott Poseidon ging es zur ersehnten Abkühlung in und an den anliegenden Bach, den die Pfadfinder mit einem kleinen selbstgebauten Staudamm ausgestattet hatten. Am Tag der Athene, der Göttin der Weisheit und des Kampfes, übten die Kinder zunächst das Philisophieren, bauten eine Sonnenuhr und lieferten sich dann in einer Lagerolympiade spannende Duelle. Und mit Demeter, der Göttin der Saat und eines Biosiegels, bereiteten die Zeltgruppen selbst das Mittagessen zu.

Auch eine Nachtwanderung in die Unterwelt bewältigten die tapferen Teilnehmer:innen und wandelten furchtlos auf den Pfaden des glücklosen griechischen Dichters Orpheus. Jeden Tag wurden außerdem begeistert Geländespiele wie das Chaos-Spiel, das Pyramiden-Spiel und Wikinger-Schach (griechischer Art), Volleyball, Tischtennis und natürlich Fußball bespielt. Die Abende verbrachten wir dann alle gemeinsam im Kreis versammelt, und sangen voller Inbrunst unsere altbekannten Zeltlagerlieder.

Zum Abschlussabend erreichte das göttliche Spektakel schließlich ein großes Finale! Denn es erschien keine Geringere als Medusa, die Schlangenhaare hat und mit ihrem Blick alles Lebendige versteinern kann! Zum Glück griff Chefgott Zeus in die irdischen Geschehnisse ein und warf einen Spiegel vom Himmel. Bevor die Teilnehmer:innen den zersplitterten Spiegel zusammenfügen und damit Medusa austricksen konnten, mussten sie jedoch noch einige Aufgaben erledigen, zum Beispiel das Wassertransportrennen mit Poseidon, griechische Spezialitäten am Geschmack erraten mit Demeter… Aber -anders als oft in der Mythologie- hieß es zum Schluss natürlich: Ende gut, alles gut!

So konnten schließlich alle Teilnehmer:innen auf ihren eigenen ereignisreichen Proki-Mythos zurückblicken, den sie diese Woche erlebt hatten. Am letzten Tag feierten wir einen schönen gemeinsamen Abschlussgottesdienst mit den Eltern, hörten die Geschichte von Paulus in Athen und dankten (Efharistò!) für ein SAGENhaftes Lager, das hoffentlich viele schöne bleibende Erinnerungen hinterlassen hat. Bis zum nächsten Mal!

Bericht: Frank Emmert & Benedikt Müller, Fotos: Proki-Leitungsteam

2 Tanz3 Götter 4 Action8 Kooperation cropped5 Kochen7 Sonnenuhr6 PythagorasPuzzle

Liebe Theaterfreunde,Kolping Logo Claim RGB

die Aufführungen 2022 sind für

  • Samstag, den 05.11.2022, 19:30 Uhr
  • Samstag, den 12.11.2022, 19:30 Uhr
  • Sonntag, den 13.11.2022, 18:00 Uhr
  • Freitag, den 18.11.2022, 20:00 Uhr
  • Samstag, den 19.11.2022, 19:30 Uhr

 festgelegt.

Der Kartenverkauf findet Mitte Oktober statt. Weiteres dazu wird im nächsten Mitteilungsblatt und Pfarrbrief bekannt gegeben.
Drückt uns die Daumen, dass uns die Pandemie nicht wieder „einen Strich durch die Rechnung macht“.

Wir freuen uns auf Euch.
Es grüßt Euch herzlichst

Eure Theaterbühne

Für Maria Himmelfahrt haben fleißige Hände ca. 100 Kräuterbüschel gebunden und anschließend nach dem Gottesdienst gegen eine Spende abgegeben. Es sind 290 € eingegangen. Der Geldbetrag wird je zur Hälfte für die Renovierung des Bildstockes am Rathaus und für die Anschaffung eines neuen Lautsprechers für Prozessionen bereitgestellt. Wir bedanken uns ganz herzlich für die großzügigen Spenden.

Das Kräuterbüschelteam

 © Foto: Blandine Niewalda

Am Sonntag (Sixtach), den 07.08.2022 laden wir Sie recht herzlich zum Weißwurst-Frühstück ins Pfarrheim ein.
Nach dem 09:00 Uhr Gottesdienst können Sie dort bei böhmischer Blasmusik einen Frühschoppen genießen.

Um das Essen besser planen zu können, werden Sie gebeten, sich für die Weißwürste entweder per Mail oder telefonisch anzumelden:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pfarrbüro 0931 - 46 29 51

 

Herzlichen Dank!

 

 © Foto: Pixabay

 

 

 

Bei sommerlichen Temperaturen konnte nach 2 Jahren Pause das Pfarrfest wieder stattfinden. 

© Fotos: Susanne Mott

An Fronleichnam fanden in der Pfarreiengemeinschaft wieder feierliche Prozessionen statt. Ein großes Dankeschön gilt allen Ehrenamtlichen, die zum Fest beigetragen haben. Unten finden Sie einige Bilder aus Greußenheim und Hettstadt. Bei der Gestaltung der Altäre kam dort dieses Jahr auch das Gebet um den Frieden zum Ausdruck.

Bild 1 GreußenheimBild 2 GreußenheimBild 3 Greußenheim

Bild 2 HettstadtBild 3 HettstadtBild 4 HettstadtBild 1 Hettstadt

Statt der Kleinen Flurprozession fand eine Bittandacht vor der Kirche statt ...

2022 05 25 Bittandacht Hettstadt 002

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos: Susanne Mott 

Das Team der Gottesdienstbeauftragten lud zu einem Spaziergang der besonderen Art ein. Es nahmen ca. 25 Personen teil, die gemeinsam am frühen Abend zur Ruhe kommen wollten, um wieder neu durchzustarten! Auf den Wegen und Feldern rund um Hettstadt war dies mit der untergehenden Sonne leicht möglich.

2022 05 13 Spiritueller Spaziergang

© Fotos: Susanne Mott 

corona gaabb280a1 1920Aktuelle Corona-Regeln in unserer Kirche (Stand 26.05.2022)

  • Tragen einer Maske und
    Abstand halten wird empfohlen
  • Pflicht entfällt!
  • Kommunionausteilung wie früher vor Coronazeiten vorne am Altar und im Mittelgang

Diese Anweisungen werden regelmäßig nach den Vorgaben des Bischöflichen Ordinariats durch die Kirchenverwaltung angepasst.

 

Die Kirchenverwaltung St. Sixtus, Hettstadt

Am Sonntag, dem 15. Mai wurden die diesjährigen Kommunionkinder im Gottesdienst mit Pater Johannes von den Salesianern der Gemeinde vorgestellt. Wenige Tage zuvor durften die Kids ihre 1. Beichte ablegen. Am 17. Juli findet dann das große Fest der feierlichen Erstkommunion statt.

© Fotos: Führling und Mott 

­