logo Pg St. Kilian

Ein unterhaltsamer Vormittag in angenehmer Atmosphäre, gutem Frühstück und mit einem interessanten Vortrag. Für Frauen jeden Alters aus unserer Pfarreiengemeinschaft und der Umgebung. Thema: Wo geht’s denn hier zum Glück? Alle Menschen suchen nach Zufriedenheit in ihrem Leben, möchten von Herzen sagen können: Ja, es geht mir gut! Auch das Glück wäre stets willkommen, würde es an der Tür klopfen. Müssen wir geduldig abwarten bis es überraschend zu uns kommt? Oder können wir etwas dafür tun, glücklich und in Frieden zu leben? Dieser Frage wollen wir nachgehen und uns Wege zum Glück erschließen. Alte Märchen und Erzählungen aus aller Welt begleiten uns dabei – als Wegweiser zu unserem persönlichen Glück.

Termin: 5. März 2020, 9:00 Uhr - 11:30 Uhr
Referentin: Frau Helena Beuchert
Veranstalter: Pfarrgemeinde Greußenheim
Veranstaltungsort: Pfarrheim Greußenheim, Kirchplatz
Teilnehmerbeitrag: 6,-€ (bei der Veranstaltung bar zu bezahlen)
Anmeldungen bis zum 25.02.2020 bei Martina Braunwart,Tel.: 09369/3217

Über zwei Tage verteilt haben sich in Waldbüttelbrunn 32 Kinder und Jugendliche als Sternsinger engagiert. Aufgeteilt in acht Gruppen brachten sie den Waldbüttelbrunnern den Segen und ermöglichten ein stolzes Ergebnis von 4920€ für die Sammlung des Kindermissionswerks, die in diesem Jahr unter dem Motto „Frieden – im Libanon und weltweit!“ stand.

Besinnungstag für die Pfarreiengemeinschaft – Besinnungstag für die Pfarreiengemeinschaft am 19. Oktober 2019 ab 14.00 Uhr in Hettstadt, Pfarrheim St. Sixtus.

Als Referenten konnten wir Dr. Klaus Roos, gewinnen. 

Dr. Klaus Roos, Pastoraltheologe, Homiletiker und Gemeindeberater, war langjähriger Mitarbeiter der Diözese Würzburg, verantwortlich für die Bereiche Erwachsenenbildung, pastorale Fortbildung, Supervision und Organisationsberatung. Seit seinem Ruhestand ist er freiberuflich und ehrenamtlich tätig. Zahlreiche Veröffentlichungen zu den Themen Verkündigung, Spiritualität und Gemeindepastoral.

"Damit alle eins sind wie wir!" (Joh 17,11)

mit gemütlichem Beisammensein am Kirchplatz

ProKi-Zeltlager 2019 in Nassach – Beim diesjährigen Proki-Zeltlager in Nassach bekamen die TeilnehmerInnen außerirdischen Besuch: Ein Alien war mit seinem Raumschiff auf dem Zeltplatz gelandet!

Über 70 Teilnehmer aus der PG und Umgebung – Der diesjährige große gemeinsame Ausflug der Ministranten der Pfarreiengemeinschaft führte in den Europapark in Rust, Deutschlands größten Freizeitpark. Auch die Ministranten aus Kist waren dabei und zusammen bildeten wir eine 73 TeilnehmerInnen starke Gruppe.

Wir gehören zusammen! – Auch dieses Jahr waren wir wieder in Waldbüttelbrunn als Sternsinger unterwegs und sammelten über 4900€ für das Kindermissionswerk. Dabei unterstützten uns diesmal auch einige Nicht-Ministranten.

20. Zeltlager in Detter (Lkr. Bad Kissingen) – Zum 20. Mal fand im Sommer das Proki-Zeltlager der Pfarrei Waldbüttelbrunn statt, das zusammen mit den Eisinger Pfadfindern und Waldbrunner Ministranten durchgeführt wird. 60 Teilnehmer wurden dabei zu Zauberschülern, die ihre magischen Fähigkeiten trainierten und schließlich einen Werwolf in den Reihen des Zauberlehrerkollegiums in einen friedvollen Menschen zurückverwandelten. Benedikt Müller hat davon einen ausführlichen Bericht verfasst:

Romwallfahrt 2018 – Eine Gruppe von Minis aus unserer PG und den Gemeinden Waldbrunn und Kist erlebte die aufregende Großveranstaltung in der ewigen Stadt. Aus Waldbüttelbrunn dabei: Angelina, Benedikt, Frank, Gaby, Madleen und Jakob, der seine Erfahrungen schildert:

„Maskierte Person überfällt die Liga-Bank in Würzburg und erbeutet mehrere tausend Euro. Der Täter ist flüchtig. Laut Zeugenaussagen soll er in einen Reisebus mit Ziel Thüringer Hütte gestiegen sein. Weitere Zeugenbefragungen laufen. Die Spurensicherung ist vor Ort und wertet in den nächsten Stunden die Bilder der Überwachungskamera aus. Zuständige Polizeibehörde ist das Polizeipräsidium Unterfranken.“

19. ProKi-Zeltlager 2017 in Wörnitz (Lkr. Ansbach) – Fingerabdrücke nehmen, Fernrohre basteln, Verdächtige befragen – auf dem diesjährigen ProKi-Zeltlager drehte sich alles um das Thema Detektive. Die Teilnehmer hatten großen Spaß am vielseitigen Programm und schafften es, über das Lager hinweg einen Mordfall zu lösen.

­